Presseberichte und Pressespiegel

In regelmäßigen Abständen wird über Bremer Maschinenbau in den monatlichen Fachzeitschriften und in den Wochenzeitschriften über Innovationen und Betriebe mit Bremer Maschinen berichtet. 

Intensiv - Federzinkenleichtgrubber Profi 28.07.2014

Einer für alles
Bremer Maschinenbau stellt den Federzinkenleichtgrubber "Intensiv" vor, der viele Vorteile auf sich vereinen soll, so dass er vom Stoppelumbruch, über die Gülleeinarbeitung bis zur Saatbettbereitung uvm. einsetzbar ist. Der Intensiv ist fünfreihig aufgebaut und hat Strichabstände von wahlweise 100 bis 145 mm. Bremer gibt als Spektrum für die Arbeitstiefen 2 bis 18 cm an. Einebnungswerkzeuge vor und hinter dem Zinkenfeld sollen für ein optimales Arbeitsergebnis sorgen. Darüber hinaus kann bei massereichen Ernterückständen eine Reihe vorlaufender Scheiben montiert werden. Für die Tiefenführung stehen Stützräder und ein breites Packerwalzenprogramm zur Verfügung. Es gibt den Grubber angebaut und klappbar in verschiedenen Arbeitsbreiten.


Grubber mit Schneidvorsatz - Profi 01.07.2014

Der Scheibenmischgrubber Grimat mit 3 m Arbeitsbreite der Firma Bremer soll die intensive Vermischung und Einarbeitung auch bei hohen Pflanzenrückständen ermöglichen.

Eine stufenlos höhenregulierte, federnd aufgehängte Scheibensektion schneidet, verteilt Pflanzenrückstände und fördert der Firma zufolge einen leichtzügigen Einzug der Grubberschare. 11 Zinken verteilt auf drei Balken lockern den Boden von 8 bis zu 25 cm.

Das neu aufgebaute Schraubenfederpaket wurde als geschlossene Kassette mit einem horizontal ausgelegten Federelement integriert. Eine gleichmäßige Federauslösung soll ein umfangreiches Einsatzpotenzial ermöglichen, so der Hersteller.


Zum 8. Mal auf der Messe - Peiner Nachrichten 14.11.2013

Derzeit auf der Landwirtschaftsmesse Agritechnica in Hannover – noch bis einschließlich 16. November – präsentiert sich auch die Firma Bremer Maschinenbau aus Equord. Der Familienbetrieb in dritter Generation besteht seit 101 Jahren. Die Firma zeigt auf der Agritechnica Geräte zur Bodenbearbeitung, unter anderem Neuheiten am Tiefengrubber und Grünlandstriegel. Zum achten Mal ist Bremer Maschinenbau auf der Schau vertreten.

„Jedes Mal wieder ein aufregendes Event“, berichtet Andrea Bremer. „Da müssen alle mit anpacken!“ Auch die Töchter Dianne (16) und Monique (18).

Die Einzelfirma wird von Firmeninhaber und Geschäftsführer Raymond Bremer geführt, der als Meister auch zugleich für die technische Entwicklung der Geräte zuständig ist. Bislang ist Bremer mit dem Messeverlauf „sehr zufrieden“.


Maschinenvorführung und Informationsschau am 12.September 2013

Am Donnerstag, den 12. September 2013 in Vienenburg, Landkreis Goslar, waren wir mit unserer Großfederzinkenegge Intensiv S vertreten, sowie auf unserem Stand mit der Tiefenlockererkombination eines Parallockerers mit Kurzscheibenegge und Dachringwalze.

Trotz Nässe erzeugte die Großfederzinkenegge ein optimales Arbeitsbild.
Um mehr von den Maschinen bei der Vorführung in Vienenburg zu erfahren, gucken Sie sich das Video in unserer Videothek an!


Hydraulisch verstellbare Tiefenverstellung für Bremer Schwergrubber -Top Agrar 27.02.2013

Grubber Um die Tiefeneinstellung während der Arbeit zu verstellen, bietet Bremer jetzt bei der Schwergrubberserie Champion 300 eine hydraulisch verstellbare Tiefenverstellung an. Dadurch könne die Arbeitstiefe über Hydraulikzylinder sehr genau, schnell und bequem vom Fahrersitz reguliert werden. Die Vorteile bei stark wechselnden Böden sollen in der deutlichen Verbesserung der Arbeitsqualität sowie in Kraft- und Zeiteinsparnis liegen, so das Unternehmen.

Für noch besseren Komfort könnten auch hydraulisch verstellbare Randscheiben integriert werden, um je nach Arbeitstiefe, Boden und Arbeitsgeschwindigkeit den Randanschluss hydraulisch während der Fahrt einzustellen. Dadurch werde ein wesentlich genauerer Randanschluß ermöglicht. Für die Straßenfahrt werden diese hydraulisch komplett eingefahren, um die Transportbreite einzuhalten.

Bremer hat derzeit 2,60 m und 3 m breite Geräte mit diesen hydraulischen Verstellungen im Programm


100 Jahre Bremer: Von der Dorfschmiede zum Maschinenbaubetrieb -profi 15.06.2012

Im Juni 1912 übernahm der Meister Otto Bremer die Equorder Dorfschmiede im niedersächsischen Landkreis Peine und gilt somit als Gründungsvater des traditionsreichen Fami­lienbetriebes. Seit den 60er Jahren entwickelte sich die Dorfschmiede weiter zum Hersteller von landwirtschaftlichen Bodenbearbeitungsgeräten. An­fangs wurden diese von Otto Bremer jun. noch persönlich an die Landwirte ausgeliefert und auf den umliegenden Messen und Ausstellungen präsentiert. Nach dessen Tod 1996 übernahm sein Sohn Raymond den Betrieb und führt ihn bis heute.

Mittlerweile sind die Ge­räte von Bremer Maschinenbau nicht nur regional, sondern auch international bekannt. Dies machte 1998 eine Expansion des Firmengeländes um 5.500 Quadratmeter erforderlich. Durch die Teilnahmen an Messen, speziell der Agritechnica, die Internetpräsens und die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Händlern bleibt der Traditionsbetrieb immer am Puls der Zeit und entwickelt sich weiter.

Gefeiert wird das Firmenjubiläum mit einem besonderen Angebot. Ein „Jubiläumsgrubber“ mit 10 Zinken in Vollausstattung, Sonderlackierung und unschlagbarem Preis-Leistungsver­hältnis ist das Dankeschön an alle treuen Kunden.


Bremer: Verzinkte Federzinkeneggen als Bausatz -Land&Forst 13.03.2012

Großfederzinkengrubber und Federzinkeneggen werden in vielen Gebieten in der Landwirtschaft hauptsächlich zur Einarbeitung von Gülle eingesetzt.
Der Rahmen und die Packerwalze der Großfederzinkeneggen unterliegen durch dieses Substrat einer hohen Beanspruchung in den Oberflächen. Um dafür einen hohen Oberflächenschutz zu garantieren und die Wertigkeit der Maschinen zu erhalten werden bei Bremer Maschinenbau eine Serie der Großfederzinkengrubber und Federzinkeneggen in einer verzinkten Ausführung hergestellt.

Die Arbeitsbreiten in der verzinkten Ausführung sind in fünf und sechs Meter erhältlich. Die Rahmen werden als Montagebausatz oder als fertig montierte Maschinen angeboten. Bei der einfachen Eigenmontage können bis zu 10 % vom Verkaufspreis eingespart werden.
Mehr Infos unter www.bremer-maschinenbau.de oder Tel. 05128-1500.